Asca Rampini Konzert

Plakat Konzert

Asca Rampini ist der wohl bekannteste nationale Komponist und Arrangeur der Nachkriegszeit. Am 11. Juli 1931 als ältestes von drei Kindern im Differdinger Oberwangert geboren, entschloss Asca Rampini bereits sehr früh ein Instrument bei der Differdinger Stadtmusik zu lernen. Als einer von insgesamt 40 Schülern trat er 1942 seiner HMD bei und begann neben den wöchentlichen Gesangstunden auch Oboe-Kurse an der Escher Musikhochschule. Von den neuen amerikanischen Jazzklängen inspiriert, lernte er später noch Saxofon, Schlagzeug, Kontrabass, Posaune und Tuba. Seinen Ruf als Alleskönner untermauerte er in den Tanzmusikorchestern von Jean Roderes und René de Bernardi. Dabei lernte er auch die neuesten Hits in Rekordtempo zu arrangieren.

1964 gründete die HMD ihr Jugendorchester Harmonie Prince Guillaume. Mit der Leitung dieses Orchesters betraute man Rampini. Ein Jahr später übernahm er die musikalische Verantwortung der HMD. Während seiner 15-jährigen Leitung gehörte die HMD zu den besten Amateurblasorchestern Europas. Dies wurde bei den Teilnahmen an insgesamt 6 nationalen und internationalen Musikwettbewerben eindrucksvoll untermauert. Höhepunkt war der Gewinn der ersten „Lyre d’or“ beim Musikwettbewerb in Vichy, welches zu den bedeutendesten Wettbewerben Europas gehörte. Auch national feierte man viele Erfolge. So konnte man unter anderem durch das neue Konzept der „Show-Music“ 4000 Zuhörer pro Wochenende in der Oberkorner Sporthalle begeistern. Rampini schrieb seiner HMD mehr als 20 Kompositionen und 70 Arrangements auf den Leib. Diese Werke werden heute noch von vielen luxemburgischen Orchestern neu interpretiert. 1991 entschied die politische Führung der Differdinger Gemeinde Rampini den „Mérite culturel“ zu überreichen. Rampini gilt nicht erst seither als Differdinger Legende und wird seinen Musikern und Zuhörern in guter Erinnerung bleiben.

Um den vor 20 Jahren verstorbenen Asca Rampini zu Ehren, organisiert die Harmonie Municipale Differdange am 31. März ab 17.00 Uhr ein Konzert in der „Hall La Chiers“ in Differdingen. Dabei werden nur Kompositionen Rampinis aufgeführt. Die Ausnahme bildet ein Werk des aktuellen Dirigenten der HMD Gilles Krein, welcher dabei die bekanntesten Melodien Rampinis verarbeitete. 15 frühere Musikanten werden die HMD bei diesem Konzert unterstützen. Das Konzert steht unter der Schrimherrschaft des Kulturministeriums, der Gemeinde Differdingen, sowie der SACEM.

Die Karten sind erhältlich auf Luxembourg-Ticket: http://tickets.luxembourg-ticket.lu/26926
Oder in folgende Geschäfte: Photo Sud Glauden, Boucherie « Bei der Bréck » und Coiffure FEF